Ausbau Stall

Sanieren und Verdichten

Warum Sanieren?

Investitionen zur Sanierung Ihrer Immobilie lohnen sich gleich mehrfach. Neben der erzielten Wertsteigerung senkt eine gut geplante, energetische Sanierung langfristig anfallende Kosten, erhält die Freude an der Liegenschaft, und leistet einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz:

  • Werterhaltung und -steigerung bzw. höhere Rendite der Liegenschaft
  • Erhöhung der Wohnqualität
  • Energieeinsparung
  • Schutz vor dem Zerfall
  • Verbesserung des Schallschutzes
  • Veränderung und Erhöhung des Nutzungsgrades

Sanierungsbereiche

  • Dacherneuerung
  • Fassadenerneuerung
  • Fenster auswechseln
  • Neue Heizung
  • Sanitäre Installationen auswechseln

Sanierungsbedarf des Schweizer Gebäudeparks

2/3 des Schweizer Gebäudeparks sind bis 1975 entstanden. Aktuell besteht bei diesen Gebäuden ein riesiges Potential an Sanierungsmöglichkeiten, da sie in die Jahre gekommen sind.

Potenzialschätzungen haben ergeben, dass etwa 1.5 Mio. Gebäude in der Schweiz energetisch modernisiert werden müssen. Aktuell wird jährlich nur ein Prozent dieser Gebäude saniert.

Unter «energetische Gebäudemodernisierung» versteht sich nicht nur zusätzliche Isolation – im Rahmen ganzheitlicher Sanierungskonzepte soll geprüft werden, ob bestehende Liegenschaften auch durch An- und Aufbauten ergänzt werden könnten.

Im Zuge der Verdichtung sind An- und Aufbauten vieler Gebäudekategorien im Trend. Ein Anstieg von Holz im Tragwerk und bei den Fassaden ist deutlich zu erkennen.

Aufgrund seines geringen spezifischen Gewichtes ist Holz für Aufstockungen ideal.

Verdichtung

In den Schweizer Städten ist keine Baulandreserve mehr vorhanden, auf den Dächern allerdings liegt braches Bauland. Das bedeutet, dass eine sinnvolle Verdichtung das Ziel der künftigen Bauvorhaben ist.

0 comments on “Sanieren und VerdichtenAdd yours →

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *